fbpx

Superfood – Mandeln

Auf unserer Instagram Seite schon bekannt, jetzt auch auf dem Blog – Superfoods

Hier schauen wir uns in regelmäßigen Abständen Lebensmittel die als sogenannte “Superfoods” gelten, etwas genauer an; heute die Mandel.

Mandeln stecken voller gesunder Nährstoffe und gehören wegen ihres süßen Geschmacks zu den beliebtesten Nüssen der Deutschen. Ob als kleiner Snack zwischendurch, als Topping auf Salaten oder zum backen, Mandeln sind vielseitig einsetzbar!

Laut der DGE soll pro Tag eine Handvoll Mandeln gegessen werden, das entspricht in etwa 28 Gramm. Dabei haben die Nüsse auf diese Menge gerechnet 6 Gramm Protein, 2 Gramm Kohlenhydrate und 14 Gramm Fett. Aber keine Sorge, bei dem Großteil der Fette handelt es sich um gesunde einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Außerdem liefern Mandeln viele Ballaststoffe, Vitamin E, B2, Magnesium und Mangan.

Vitamin E fungiert dabei im Körper als Antioxidans und bindet bei Stoffwechselprozessen mögliche gesundheitsschädliche, freie Radikale. Somit haben Mandeln einen schützenden Effekt auf das Immun- und Nervensystem, über Muskeln sowie Netzhaut der Augen.

Auch den Magnesiumbedarf deckt ein regelmäßiger Verzehr von Mandeln gut ab. Magnesium ist für die Reizweiterleitung zwischen Nerven und Muskeln im Körper zuständig und befindet sich in sämtlichen Geweben. Aber keine Sorge, wer sich abwechslungsreich ernährt, hat auch ohne Mandeln wahrscheinlich seinen Bedarf gedeckt.

Mandeln sollten übrigens immer mit Schale verzehrt werden, blanchierte Mandeln haben deutlich weniger Antioxydanzien. Auch beim Kauf von Nussmus sollte man also eher das dunkle Mandelmus dem weißen vorziehen.

Ihr seht, Mandeln mögen klein sein, doch sie stecken voller gesunder Inhaltsstoffe. Wie esst Mandeln am liebsten? Schreibt und gerne unter: marketing@deli-carte.de

Wir freuen uns, von euch zu hören!

Das könnte Sie auch interessieren