Mit unserem Lieferanten haben wir einen geschlossenen Wertstoffkreislauf geschaffen

Closing The Loop | Nachhaltige Verpackungen bei deli carte

Wir bei deli carte legen Wert auf Nachhaltigkeit

 

Von dem in Deutschland anfallenden Plastikmüll wird immer noch nur ein Bruchteil recycelt. Das entspricht in Zahlen einer Recycling-Quote von nur 15,6 Prozent. Die durchschnittliche globale Recycling-Quote liegt bei 14 Prozent. Als Lebensmittelproduzent, der für frische und regionale Zutaten steht, ist uns die Umwelt und Erhaltung der Natur besonders wichtig.

Daher bestehen unsere Schalen bis zu 80% aus recycelbaren Materialien.

Helfen Sie mit und unterstützen uns durch einfache Schritte:

  • Entfernen Sie die Oberfolie der Mehrportionsschalen (MPS)
  • Halten Sie die Mehrportionsschalen (MPS) nach dem Verzehr frei von den gröbsten Lebensmittelresten
  • Händigen Sie unserem Servicefahrern die Schalen gestapelt im Lieferkarton aus. Die gesammelten Schalen werden anschließend durch unseren Lieferanten abgeholt und recycelt.

 


Food Waste | Komponenten-Anpassung

 

Alle Menschen sind individuell. Insbesondere unsere Kinder haben unterschiedlichste Wünsche, Vorlieben und Geschmäcker. 

Aus diesem Grund bieten wir allen Kunden, die unser Mehrportionsschalen-System (Behälter-System) nutzen, eine individuelle Anpassung der Menü Komponenten an.

So können wir individuell auf Ihre Wünsche eingehen.
Werden zum Beispiel besonders gerne Kartoffeln oder Nudeln gegessen, kann die Bezugsmenge dieser Komponenten erhöht werden.
Wenn weniger Sauce oder Gemüsebeilage benötigt wird, können wir die Komponenten entsprechend reduzieren.

So können wir mit Ihnen zusammen sicherstellen, dass alle Kinder satt werden und gleichzeitig Speisereste vermeiden.
Ein kleiner Aufwand, aber mit großem Effekt. Zufriedene Kinder und gleichzeitig kaum Speisereste.
Die deli-carte Komponenten-Anpassung macht es möglich. 

 


Abfallmanagement | Abfallreduktion

Reduzierung von Verpackungen

In unseren Werken verfolgen wir eine kontinuierliche Strategie zur Abfallminimierung und -trennung.  Durch diese Trennung ist eine gute Zusammenarbeit mit Recyclingfirmen und Entsorgern möglich. 
Um umweltfreundlicher agieren zu können, haben wir unsere Verpackungsmittel und die damit verbundenen Prozesse soweit wie möglich umgestellt.

  • Folien- und Kartonagendicke wird in Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten reduziert, ohne die Qualität des Endproduktes einzuschränken.
  • Um das Recycling von Kunststoffen zu unterstützen wird, sofern möglich, von Poly- auf Monoverpackungen (z.B. PP- oder PET Schalen) umgestellt.
  • In enger Zusammenarbeit mit einem strategischen Lieferanten haben wir den weltweit ersten Recyclingkreislauf erschaffen, in welchem PET Schalen bis zu 80% recycelt werden können. Und dies wieder und wieder. So soll der Verpackungsmüll noch weiter reduziert werden.
  • Um den Verpackungsmüll durch Einweg-Kaffeebecher intern zu reduzieren, bekommt jeder Mitarbeiter bei der Einstellung einen Mehrwegbecher.

Energiemanagement

Unsere Effizienz im Bereich Energiemanagement lassen wir uns jährlich seit 2015 mittels der Norm DIN EN ISO 50001:2015 durch einen Zertifizierungsunternehmen nachweisen.


Ressourcenmanagement

Rund 80% unserer Waren beziehen wir aus der Region

Beim Einkauf unserer Rohstoffe wird als Erstes auf die Qualität des Produktes geachtet. Dabei wird geprüft, ob unsere Anforderungen sowie die des Kunden erfüllt werden. Um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, wird bei der anschließenden Auswahl der Lieferanten ein regionaler Lieferant bevorzugt.


Beauftragung Handwerker aus der Umgebung

Buy local

Fachliche Kompetenz und Zuverlässigkeit bilden die Grundlage für die Auswahl unserer Techniker. Unsere Maschinen werden immer vom Hersteller selbst repariert, um unnötige Maschinenfehler durch fehlendes Fachwissen zu umgehen. Für generelle Arbeiten am Haus und Hof werden ausschließlich Fachkräfte aus näherer Umgebung engagiert.

nach oben